Presseinformation

27.08.2012

Aufsichtsrat gratuliert

Blumen für die Geschäftsführerin.
Prof. Dr. med. Wilfried Pommerien, Gabriele Wolter, Dr. Margrit Spielmann und Steffen Scheller (v.l.n.r.).

Bürgermeister Steffen Scheller, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH, und die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Margrit Spielmann gratulierten am Montag, 27.08.2012, der Klinikumsleitung zur kürzlich bestandenen Qualitätsprüfung. Sie baten die Geschäftsführerin Gabriele Wolter und den Ärztlichen Direktor Prof. Dr. med. Wilfried Pommerien den Dank und die Anerkennung für die geleistete Arbeit an die Medizinerinnen und Medizinern, das Pflegepersonal sowie allen anderen Beschäftigten des Klinikums weiterzuleiten, da sie mit ihrem großen Engagement bei der Umsetzung der Qualitätsstandards wesentlich zum Erfolg beigetragen haben.

 

Das Städtische Klinikum Brandenburg hatte unlängst in einem 3-tägigem Prüfungsverfahren die im Jahr 2009 bestandenen Qualitätsprüfungen des TÜV SÜD nach ISO 9001:2008 bestätigt. Es ist damit das einzige Akutkrankenhaus im Land Brandenburg, das einen solchen Erfolg aufzuweisen hat. Bestandteil der Qualitätsprüfung und -zertifizierung war auch die Medizinische Schule des Städtischen Klinikums mit ihren 225 Ausbildungsplätzen.

 

Geschäftsführung und Aufsichtsrat sind sich einig, dass die im Zuge des Krankenhausneubaus Ost wesentlich verbesserten räumlichen Bedingungen für Patienten und Mitarbeiter und die Optimierung der Arbeitsabläufe von den TÜV-Prüfern besonders positiv bewertet wurden. Auch von dem modernen und großzügigen Interdisziplinären Aufnahmezentrum (IAZ), der neuen Physiotherapeutischen Abteilung und der Umsetzung der elektronischen Patientendokumentation auf der Intensiv- bzw. Wachstation waren die TÜV-Experten während des Audits begeistert.