Presseinformation

29.08.2012

Rezeptwettbewerb zum "Tag der Regionen" im Krugpark

Abwechslungsreiches Programm zum traditionellen "Tag der Regionen" am 23.09.2012 im Naturschutzzentrum Krugpark. Anmeldungen zum Rezeptwettbewerb "Schmecke die Havelregion" sind bis zum 14.09.2012 möglich.

Regionale Identität erlangt sowohl wirtschaftlich als auch kulturell immer mehr an Bedeutung. Deshalb wird bereits zum fünften Mal im Brandenburger Naturschutzzentrum Krugpark unter dem Motto „Zukunft durch Nähe – wirtschaftlich, ökologisch, sozial“ ein "Tag der Regionen" gefeiert.  Er findet in diesem Jahr am Sonntag, 23.09.2012, statt. Die Besucherinnen und Besucher erhalten in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr die Möglichkeit, vor Ort Anbieter regionaler Produkte zu erleben, sich an Informationsstände Tipps rund um Garten, Wald und Feld zu holen oder die vielfältigen Bastel- und Spielangebote zu nutzen.

 

Der Krugpark im Ortsteil Wilhelmsdorf kann auf dem Ponyrücken oder bei einer Kremserfahrt besichtigt werden. Hopseburg, Kletterwand und –parcours laden zur Aktivität ein. Uhu Ben, der lebende Botschafter des Umweltmobils, und Albrecht Trenz werden ebenso zu  erleben sein, wie die Umweltbühne mit dem Puppentheaterstück „König Pimp und die Mompeln“. König Pimp, der Herrscher von Hypochondria, erhält einen Hinweis, dass in seinem Königreich die Mompeln ausgebrochen sind. Mit Hilfe der Kinder soll das schwerwiegende Problem gelöst werden.


Im Rahmen des "Tages der Regionen" lädt das Naturschutzzentrum Krugpark zu einem Rezeptwettbewerb unter dem Motto „Schmecke die Havelregion“ ein. Wer zaubert die leckersten Frühstückskreationen aus Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Pflaumen, Pfirsichen oder anderem frischen Gartenobst? Wer hat schon einmal Kürbis- oder Kartoffelmarmelade zubereitet oder versucht sich an Spezialitäten aus Holunder, Schlehen, Elsbeeren oder Vogelbeeren bzw. verarbeitet andere Wald- und Wildfrüchte? Und wer greift dabei auf Rezepte aus Omas Zeiten zurück oder probiert sich an ungewöhnlichen Zusammenstellungen?

 

Am Wettbewerb teilnehmen können alle, die regionale Erzeugnisse zu Marmeladen, Fruchtaufstrichen, Gelees o. ä. verarbeiten und ihre Kreationen gern einer größeren Öffentlichkeit  vorstellen wollen. Die jeweiligen Rezepte und eine Kostprobe (2 Gläser) sollten bis zum 14.09.2012 im Naturschutzzentrum Krugpark abgegeben werden, damit eine unabhängige Jury die Einreichungen auf sensorische Merkmale, wie Aussehen, Geruch und Geschmack, testen und bewerten kann. Zum "Tag der Regionen" werden die Preisträger bekannt gegeben und sowohl Kostproben als auch Rezepte an die Besucher verteilt.

 

Die Initiatoren des Wettbewerbs wollen mit der Aktion zeigen, dass sich einheimische, selbst hergestellte Produkte von den  industriell gefertigten Waren erheblich unterscheiden und es sich lohnt, mit Fleiß und Fantasie seinen Frühstückstisch zu bereichern. Die Preisträger sind zu einem interessanten Kochabend in der „Wilden Küche“ des Naturschutzzentrum Krugpark eingeladen bzw. erhalten regionale Präsente.