Presseinformation

29.08.2012

Wettbewerbskonzerte beim AMADÈ-Musikwettbewerb

Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger sind zu den öffentliche Konzerten am 08.09.2012 im großen Saal des Brandenburger Theaters herzlich eingeladen.

AMADÈ-Musikwettbewerb 2010.

Das vierte Mal organisiert die städtische Musikschule „Vicco von Bülow“ den AMADÈ-Musikwettbewerb der Stadt Brandenburg an der Havel für musikalische Laien. Am 08. September 2012 findet dieser Wettbewerb in Form zweier öffentlicher Wettbewerbskonzerte im großen Saal des Brandenburger Theaters statt. Die Konzerte beginnen um 13.30 Uhr – hier spielen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Solo-Kategorien – und um ca. 16.00 Uhr. Im zweiten Konzert sind die Ensemblebesetzungen an der Reihe. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, diesen Konzerten – bei freiem Eintritt – zu lauschen und dabei ihren Liebling auf vorbereiteten Wertungszetteln zu benennen. Neben den begehrten AMADÈ-Preisen werden auch die Publikumslieblinge beider Konzerte gekürt.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  werden von einer mit Persönlichkeiten der Havelstadt besetzten Jury bewertet und in der anschließenden Jurysitzung die AMADÈ – Preisträger ermittelt. Schon um 19.30 Uhr werden dann am selben Ort die Preise – ebenso im öffentlichen Rahmen – vergeben.

Jurymitglieder sind: Michael Helmrath, Generalmusikdirektor der Brandenburger Symphoniker; Julia Fittler, Mitglied der Brandenburger Symphoniker; Thomas Messerschmidt, Chefredakteur der BRAWO; Prof. Eberhard Hasche; Fachhochschule Brandenburg; Markus Angelstein, Leiter der Freien Musikschule Brandenburg; Stefan Dalitz, Vorsitzender des Förderkreises der Musikschule „Vicco von Bülow“. Die Leitung liegt in den Händen von Bernd Heese, Leiter der städtischen Musikschule „Vicco von Bülow“ der Stadt Brandenburg an der Havel.

 

Nur durch viel ehrenamtliches Engagement und zahlreichen Spenden lebt dieser Wettbewerb, der im Jahr 2006 zum 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart ins Leben gerufen wurde. Zu nennen ist in diesem Zusammenhang vor allen der Förderkreis der städtischen Musikschule, der sich maßgeblich in die organisatorischen Vorbereitungen und die Durchführung des Wettbewerbstages mit einbringt und dazu einen AMADÈ-Preis stiftet. Aber auch die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg eG., die Mietergemeinschaft des BeetzseeCenters, die Flakowski-Stiftung, der LionsClub Brandenburg und – neu – auch die Arbeiterwohlfahrt Brandenburg als Preisstifter gehören zu den Unterstützern. Jan Beumelburg fertigt die von ihm entworfenen AMADÈ-Skulpturen an, die verbunden mit einem Veranstaltungs-Gutschein der Preis der Sieger sein wird.